Aufgeräumt! Teil #2

7 Impulse für das Badezimmer

Spielerisch Ordnung schaffen mit der ArPa-Methode
Es läuft nicht so wirklich rund? Sie haben das ungute Gefühl, dass Sie eigentlich zu viele Dinge haben? Sie wollen Ordnung schaffen, wissen aber nicht, wie Sie beginnen sollen?

Aufräumen – so geht´s einfach und spielerisch!
ArbeitsPakete (ArPa) definieren und los geht´s!
In diesem Monat: 7 Impulse für das Badezimmer

  Shampoo, Duschcreme, Seifen & Co.
Wieviel Körperpflegemittel tummeln sich bei ihnen am Badewannenrand oder in der Dusche? Benötigen Sie wirklich alle, um ein Wohlempfinden zu haben? Wie würde es sich anfühlen, wenn Sie das Sortiment auf 1x Shampoo, 1x Duschcreme, 1x Seife reduzieren?

  Medikamenten-Schränkchen
Sortieren Sie abgelaufene Medikamente und entsorgen Sie diese! Auch die Notfall-Apotheke sollte immer auf dem neuesten Stand sein. Und im Übrigen: Pflaster, die allzu lang lagern, verlieren ihre Haftkraft.

  Handtücher
Wieviel Handtücher haben Sie? Welche nutzen Sie wirklich gerne? Welche Handtücher legen Sie lieber wieder beiseite, weil diese sich unangenehm anfühlen oder Material und Farbe ihnen nicht behagt? Umgeben Sie sich nur mit Materialien und Farben, die ihnen guttun!

  Schere, Feile & Pinzette
Achten Sie bei ihrem Maniküre-Set auf gute Qualität! Qualität, Funktionalität und Langlebigkeit sind entscheidend. Es gibt nichts Nervigeres als eine Nagelschere, die nicht richtig funktioniert!

  Lippenstift, Wimperntusche & Gesichtscreme
Egal ob rosa, knallrot, lila oder blau: Lippenstift und Wimperntusche sind nicht unbegrenzt haltbar. Vermutlich existieren im Bad viele Kosmetikartikel, die eigentlich entsorgt werden sollten. Manche Schminkprodukte finden jedoch einfach nicht den Weg in den Mülleimer: die Ersatz-Wimperntusche im Handtäschchen, der knallige Lippenstift von der letzten Silvester-Party oder die alte Gesichtscreme, die man nur sparsam verwenden will, weil teuer. Gehen Sie behutsam mit der Verwendung von Kosmetika um. Ihre Haut und Augen werden es ihnen danken. Hinweise & Tipps für die Haltbarkeit von Kosmetika gibt es hier.

  Bademäntel
Ob klassisch elegant, mit Schalkragen oder Kapuze, mit Reißverschluss oder zum Binden, mit Stickereien, uni, gestreift oder gepunktet; ob zum Start in den Tag, nach einem heißen Bad oder für den Saunagang – Bademäntel gibt es in zahlreichen Variationen und für viele Gelegenheiten. Da hat man schon mal die Qual der Wahl. Ihr Lieblings-Bademantel sollte in erster Linie kuschelig und bequem sein und ihnen Wohlbehagen und Entspannung schenken. Wie viele Bade- oder Morgenmäntel brauchen Sie, um ihr persönlichen Wohlfühl-Modus zu haben?

  Düfte
Ob sinnlich, verführerisch, frisch oder elegant – jeder hat seine Vorlieben, was den richtigen Duft angeht. Der ein oder andere Parfüm-Flakon ziert da schon mal den Ablagesims im Bad. Beachten Sie: in der Regel laufen Düfte zwar nicht wie ein Joghurt ab, sie verändern aber den Duft, die Farbe und die Konsistenz. Also heißt es auch hier: weniger ist mehr. Welches Parfüm ist bereits gegebenenfalls “gekippt”? Welche Duftkompositionen tun ihnen so richtig gut, welche bereiten eher Kopfschmerzen?

Fazit: Wenn Sie nur einige der Arbeitspakete beherzigen, werden Sie merken, wie ihr “Aufräum-Flow” zu fließen beginnt. Kommen Sie ins Tun und genießen Sie die Resultate!

Newsletter – Be organized, be happy! Jetzt abonnieren!

Aktuelle Tipps und Aufräum-Impulse finden Sie auch im Store und auf meinen Instagram-Seiten oder Sie lassen sich von meinem Newsletter inspirieren!

P.S.: Bitte beachten Sie: Aufräumen ist ein individueller Prozess. Welche Dinge in Ihrem persönlichen Umfeld verbleiben oder von welchen Sie sich trennen wollen, obliegt einzig und allein Ihnen.