Journal

Selbstmanagement

Professional Organizing: Selbstmanagement - Manage Dich selbst!

Manage Dich selbst!

Überlastet, gestresst und am Ende der Kräfte – viele Arbeitnehmer beschreiben so das Resultat ihres Arbeitsalltags und gehen völlig ausgelaugt in den Weihnachtsurlaub. Die Freude über die kleine „Auszeit zwischen den Tagen“ verpufft schnell, das Hamsterrad beginnt von Neuem.
Wer seinen eigenen Arbeitsalltag besser in den Griff bekommen will und stressfreier arbeiten möchte, sollte seine Arbeitsweise und  individuellen Arbeitsstil überdenken. Das vor uns liegende Jahr bietet sich an, neue Wege zu gehen. Nehmen Sie Ihren eigenen Arbeitsalltag bewusst in die Hand und gestalten Sie diesen aktiv!

Tipps & Impulse zum Selbstmanagement:

  • Haben Sie Mut zur Veränderung!
  • Gehen Sie wertschätzend mit sich um und achten Sie auf Ihre Bedürfnisse!
  • Sorgen Sie für Ordnung! Eine klare äußere Ordnung im Arbeitsumfeld (z.B. der Schreibtisch) unterstützt die innere Ordnung.
  • Bekommen Sie Ihren Kopf frei! Integrieren Sie regelmäßiges Braincleaning in Ihren Alltag!
  • Achten Sie auf gehirngerechte Arbeitsweise!
  • Kombinieren Sie digital und analog! (Schreiben von Hand fördert Kreativität.)
  • Machen Sie sich Ihrer Ziele bewußt und definieren Sie diese klar!
  • Lernen Sie, NEIN zu sagen!
  • Erledigen Sie öfter Aufgaben gut statt perfekt!
  • Kalkulieren Sie mit Pufferzeiten! Regel: ca. 60% der (täglichen) Arbeitszeit verplanen – ca. 40% Pufferzeit.
  • Planen Sie auch Pausen und lassen Pausen nicht sausen!
  • Üben Sie sich im Fokussieren! Konzentrieren Sie sich uneingeschränkt auf den Moment/ auf eine Aufgabe! (Beachte: Multitasking ist ein Mythos!)
  • Gehen Sie sensibel mit Ihrer Zeit um! (Beachte: Zeitdiebe)
  • Sorgen Sie regelmäßig für kleine Entspannungsräume!
  • Halten Sie Ihr Leben in Balance!

Tipp: Einfach machen!
Gehen Sie kleine Schritte, aber beginnen Sie…

Ich wünsche allen ein aufgeräumtes, neues Jahr 2020!

Aktuelle Tipps und Aufräum-Impulse finden Sie auch im Store und auf meinen Instagram-Seiten.

P.S.: Bitte beachten Sie: Aufräumen ist ein individueller Prozess. Welche Dinge in Ihrem persönlichen Umfeld verbleiben oder von welchen Sie sich trennen wollen, obliegt einzig und allein Ihnen.

Braincleaning

Professional Organizing: Braincleaning - Gedanken Raum geben & aufräumen

Gedanken Raum geben & aufräumen

Unerledigte Dinge verfolgen uns im Kopf und können unser Tun, Handeln und Denken erheblich blockieren. Unser Gehirn strebt danach, Dinge und Arbeitsvorgänge zu Ende zu führen. Während wir Abgeschlossenes gut vergessen und als „erledigt“ ablegen können, entwickeln unerledigte Aufgaben, Sorgen und unterdrückte Gefühle ein teils mächtiges Eigenleben.

Wenn wir ständig überlegen, woran wir denken müssen, wird der Arbeitsspeicher im Kopf knapp. Vergleichen Sie das Gehirn mit einem Computer: Werden zu viele Programme gleichzeitig geöffnet, ist der Arbeitsspeicher schnell überlastet. Das Schließen unnötiger Programme schafft wieder Kapazitäten – der Kopf wird wieder frei, klare Gedanken können gefasst werden.

Nutzen Sie die kommende Zeit, um zu entschleunigen!
Möglichst viel in möglichst kurzer Zeit möglichst gleichzeitig erledigen – ein Phänomen unserer Zeit. Obgleich wir u.a. durch technische Erfindungen Zeit gewinnen müßten, geht uns diese scheinbar mehr und mehr verloren. Wir fühlen uns gehetzt und getrieben.
Braincleaning ist eine simple Technik, um den Kopf wieder frei, Ordnung und Klarheit zu bekommen. Und das ohne Regeln, ohne sich Gedanken über ein Konzept oder System zu machen. Alles, was Sie dafür brauchen, sind 15 Minuten Zeit, einen ruhigen Ort, Stift und Zettel.

Gedanken aufschreiben & skizzieren
Schreiben Sie alles auf, was ihnen durch den Kopf geht. Dabei können Sie die Gedanken in Worte fassen oder ein Bild dazu skizzieren:

  • Aufgaben (beruflich, privat)
  • Ängste, Sorgen, Nöte
  • Probleme, Ärgernisse
  • Wünsche, Träume, Sehnsüchte
  • Ideen, Fragen

Breaktime
Legen Sie die erstellten Notizen zur Seite und nehmen Sie diese zu einem späteren Zeitpunkt zur Hand! Eine Nacht darüber schlafen, ein kurzer Spaziergang bringt genügend Abstand.

Gedanken reflektieren & sortieren
Mit einer gewissen Distanz entwickeln Sie automatisch einen neuen Blickwinkel auf die Dinge. Sie erkennen, womit Sie sich gedanklich besonders beschäftigen. Reflektieren Sie Ihre Notizen:

  • Was davon ist wirklich wichtig?
  • Was möchten Sie in die Tat umsetzen?
  • Welche Sorgen sind vielleicht gänzlich unbegründet?

Tipp: Routine
Integrieren Sie Braincleaning als Routine in Ihren Lebensrhythmus. Um sich in der Methode zu üben, wende Sie diese auch in den Momenten an, in denen Sie keine Überforderung verspüren!

Ich wünsche allen eine schöne Advents- und Weihnachtszeit!

Aktuelle Tipps und Aufräum-Impulse finden Sie auch im Store und auf meinen Instagram-Seiten.

P.S.: Bitte beachten Sie: Aufräumen ist ein individueller Prozess. Welche Dinge in Ihrem persönlichen Umfeld verbleiben oder von welchen Sie sich trennen wollen, obliegt einzig und allein Ihnen.