Aufgeräumt! Teil #1

7 Impulse für die Küche

Spielerisch Ordnung schaffen mit der ArPa-Methode
Es läuft nicht so wirklich rund? Sie haben das ungute Gefühl, dass Sie eigentlich zu viele Dinge haben? Sie wollen Ordnung schaffen, wissen aber nicht, wie Sie beginnen sollen?

Aufräumen – so geht´s einfach und spielerisch!
ArbeitsPakete (ArPa) definieren und los geht´s!
In diesem Monat: 7 Impulse für die Küche

  Doppelt und Dreifach
heißt “über das Notwendige hinausgehend”.
Wie viele Dinge in mehrfacher Ausführung besitzen Sie? Wie viele Kartoffelschäler, Kochlöffel, Pfannenwender, Haushaltsscheren, Teesiebe, Dosen- und Flaschenöffner, Salatseihen, Käsehobel, Knoblauch- und Zitronenpressen, Nussknacker befinden sich in ihrem Haushalt? Überprüfen Sie alle Gerätschaften auf ihre Funktionstüchtigkeit! Wie viele bleiben übrig? Wie viele brauchen Sie jeweils wirklich, um sich gut zu fühlen und gut wirtschaften zu können?

  Töpfe und Pfannen
Wieviel Töpfe und Pfannen haben Sie? Welche nutzen sie wirklich?
Überprüfen Sie die Töpfe und Pfannen auf Unversehrtheit! Achten Sie besonders bei beschichteten Pfannen darauf, dass die Beschichtung unverletzt ist.

  Jede Dose hat einen Deckel…
Hat jede Dose einen Deckel, jeder Deckel eine Dose? Wie vollständig sind ihre Aufbewahrungsutensilien? Entsorgen Sie unvollständige und damit nicht mehr handhabbare Stücke. Für Plastik-Ware, die bereits verfärbt oder klebrig ist oder Variationen in Glas, die angeschlagen sind, gilt dasselbe.

  Kühlschrank-Wand
Postkarten, Coupons, Rabattkärtchen, Kinderzeichnungen, Visitenkarten – an wohl den meisten Kühlschränken tummeln sich viele mit kleinen Magneten befestigte Informationen und Erinnerungsstücke. Alles “aktuell” halten, ist die Devise.

  Tea-Time
Jeder hat es schon einmal besessen – ein Sammelsurium an Teebeuteln, Gewürz- und Kräuterteemischungen. Legen Sie alle Teevariationen, die Sie in ihren Schränken finden auf den Küchentisch! Wieviel Tee trinken Sie am Tag, in der Woche in einem Monat? Wie lange kommen Sie mit ihrem Tee-Vorrat hin? Tipp: Kaufen Sie erst dann wieder Tee, wenn der Vorrat aufgebraucht ist.

  Kochbücher
Manche hatte die Großmutter schon, manche liegen gerade voll im Trend und manche schmücken einfach das Küchenregal, weil sie so dekorativ sind. Kochbücher sind Inspirationsquelle, Gedächtnisstütze und Erinnerungsspeicher. Aber mal ehrlich: welche von diesen Werken brauchen sie wirklich?

  Stofftaschen & Plastik- und Papiertüten
Eine Menge an Stofftaschen, Plastik- und Papiertüten sammeln sich im Laufe der Zeit an und finden sich meist in zahlreichen Ecken der Küche wieder. Legen Sie alle Stücke an einen Platz und sortieren Sie aus. Wieviel Stofftaschen benötigen Sie für ihren Alltag, wieviel Plastik- und Papiertüten?

Fazit: Wenn Sie nur einige der Arbeitspakete beherzigen, werden Sie merken, wie ihr “Aufräum-Flow” zu fließen beginnt. Kommen Sie ins Tun und genießen Sie die Resultate!

Newsletter – Be organized, be happy! Jetzt abonnieren!

Aktuelle Tipps und Aufräum-Impulse finden Sie auch im Store und auf meinen Instagram-Seiten oder Sie lassen sich von meinem Newsletter inspirieren!

P.S.: Bitte beachten Sie: Aufräumen ist ein individueller Prozess. Welche Dinge in Ihrem persönlichen Umfeld verbleiben oder von welchen Sie sich trennen wollen, obliegt einzig und allein Ihnen.