Be organized, be happy!

Glücklich durch ein geordnetes Umfeld

Wissenschaftliche Studien von Psychologen und Neurowissenschaftlern sind sich einig: Eine geordnete Umgebung tut uns in vielerlei Hinsicht gut. Es wird eine direkte Verbindung zwischen Unordnung und gesundheitlichem Wohlergehen – körperlich und seelisch – gesehen.
Umgeben Sie sich nur mit Dingen, die Ihnen gut tun. Beginnen Sie gleich heute und entdecken Sie in Ihrem Umfeld Dinge, die Sie als störend empfinden. Bedenken Sie, das alle Gegenstände in Ihrem Wohn- und Arbeitsumfeld auf Sie indirekt wirken – positiv aber auch blockierend. Also auf geht´s! Welchen Gegenstand könnten Sie noch heute entsorgen? Treffen Sie eine Vereinbarung mit sich selbst und legen Sie einen Tag in der Woche fest, an welchem Sie dieses „Ritual“ wiederholen. Es müssen nicht große Gegenstände sein, auch die noch so kleinen zählen. Wichtig ist nur, dass Sie den Wochentag-Rhythmus beibehalten.

Aktuelle Tipps und Aufräum-Impulse finden Sie auf meinen Instagram-Seiten.

P.S.: Bitte beachten Sie: Aufräumen ist ein individueller Prozess. Welche Dinge in Ihrem persönlichen Umfeld verbleiben oder von welchen Sie sich trennen wollen, obliegt einzig und allein Ihnen.